Mario Ohoven – Der Manager des Mittelstands

Dem Mittelstand verbunden und verpflichtet

Der Banker und Manager Mario Ohoven hat sich, neben seiner vielseitigen Tätigkeit als Anlage- und Vermögensberater, seit einigen Jahrzehnten dem deutschen Mittelstand verschrieben. Seine eigene Unternehmensgruppe ist einer der jahrelangen Marktführer von Vermögensanlagen. Im Jahre 1998 wurde Mario Ohoven zum Präsidenten des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft, kurz BVMW, gewählt. Der BVMW mit Sitz in Berlin vertritt branchenneutral die bundesweiten Interessen der mittelständischen Wirtschaft.

Im BVMW sind rund 270.000 KMU, also klein- und mittelständische Unternehmen, sowie Selbstständige organisiert. Hinzu kommen die Mitglieder von mehreren Dutzend mit dem BVMW kooperierenden Branchen- und Fachverbänden, sodass sich insgesamt eine Mitgliederzahl von deutlich über hundertfünfzigtausend ergibt. Diese Mitglieder repräsentieren in ihrer Gesamtheit mehrere Millionen Arbeitnehmer in allen Branchen des deutschen Mittelstandes.

Eine weitere ehrenvolle Aufgabe war die Übernahme der Präsidentschaft der CEA-PME, der Confédération Européene des Associations de Petites et Moyenne Entreprises, zu Deutsch Europäische Vereinigung der Verbände kleiner und mittlerer Unternehmen. Die CEA-PME wurde Anfang der 1990er Jahre gegründet und ist in der belgischen Hauptstadt Brüssel registriert. Zu ihrem Aufgabenfeld gehört die Vertretung von europaweiten mittelständischen Interessen gegenüber der Europäischen Union und ihren Organisationen sowie Institutionen. Im Jahre 1999 wurde Mario Ohoven mit dem Preis des Europäischen Wirtschaftsinstitutes EWI ausgezeichnet.

Der Mittelstand ist seit jeher eine tragende Säule der Wirtschaft. Niemandem ist das so bewusst wie Mario Ohoven, der selbst aus einer mittelständischen Unternehmerfamilie stammt. Das traditionsreiche Familienunternehmen betrieb seit Beginn der 1810er Jahre unter anderem eine Hanfspinnerei sowie eine Papierfabrik. Als „die Stimme des Mittelstands“ ist Mario Ohoven jederzeit für die kleinen und großen Sorgen des Mittelstandes ansprechbar.

 

Die Finanzwelt einfach erklärt